Archiv für die Kategorie ‘Sparduschen’

Was bewirkt ein Durchflussbegrenzer?

Donnerstag, 21. Mai 2015

Wasser haben wir im Überfluss – denken viele von uns! Es ist aber nicht so, denn weltweit herrscht in vielen Ländern Wasserknappheit, wie zum Beispiel aktuell die Dürre in Kalifornien zeigt, eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Was kann unser kleiner Haushalt tun, um die Wasserprobleme der Welt vielleicht ein wenig lindern zu helfen? Schauen Sie bei Ihren Armaturen nach, ob Sie schon einen Durchflussbegrenzer nutzen.

Was ist ein Durchflussbegrenzer?

Wenn nicht, kaufen Sie einen Durchflussbegrenzer online in unserem Shop für Wasserpar-Produkte. Sie werden viel Effekt für wenig Aufwand und Geld erhalten, das versprechen wir Ihnen jetzt schon!
Doch was macht ein Durchflussbegrenzer denn genau? Nachdem Sie ihn mit wenigen einfachen Handgriffen zwischen Duschschlauch und Duschkopf angebracht haben, sorgt der Durchflussbegrenzer für einen geringeren Wasserdurchlauf.

Effekte durch den Durchflussbegrenzer

Zudem scheint sich durch den Durchflussbegrenzer der Wasserstrahl zu verändern, das fühlt man beim Duschen und das ist auch so.

  1. Das Wasser fühlt sich anders an, der Durchflussbegrenzer ändert die Haptik des Wassers, das sich jetzt weicher anfühlt
  2. Das „weichere“ Wasser scheint nun eine stärkere Durchflusskraft zu haben, als wenn es unbegrenzt fließt
  3. Auch akustisch ändert sich etwas: Das Wasser plätschert nicht mehr, sondern es rauscht
  4. Und die vierte Wirkung: die gewünschte Wasserersparnis

Wasser sparen durch Durchflussbegrenzer

So viele interessante Effekt durch einen kleinen Durchflussbegrenzer und das schon ab gut 5€!
Doch er ist nicht nur günstig, der Durchflussbegrenzer hilft Ihnen auch beim Wassersparen: Sparen Sie 100€ – 200€ Wasserkosten pro Jahr, nur durch die geringeren Mengen an Heißwasser, das durch Ihren Durchflussbegrenzer fließt!

Durchflussbegrenzer montieren

Dank Durchflussbegrenzer wird sich schwer ‚was tun auf Ihrer Wasser- und Strom- bzw. Gasrechnung. Leicht dagegen ist die Montage des Durchflussbegrenzers: Einfach Duschkopf abschrauben, Durchflussbegrenzer an den Schlauch drehen, Duschkopf wieder anschrauben, fertig!

Was bewirkt ein Sparduschkopf?

Donnerstag, 26. Juni 2014

Schön Duschen ist für viele Menschen ein perfekter Start in den Tag. Dieses Gefühl wollen wir Ihnen freilich nicht vermiesen, doch haben sie schon mal drüber nachgedacht, ob Sie auch günstig duschen? Mit einem Sparduschkopf genießen Sie die Dusche, bei der das Geld nicht in Mengen den Abfluss heruntergespült wird und Komfort-Funktionen gleich noch mit dazu.

So funktionieren unsere Aguaflux Sparduschköpfe

Duschbrause ist nicht gleich Duschbrause. Manche Duschköpfe lassen nämlich weitaus mehr Wasser ausströmen, als das andere tun. Das heißt jedoch nicht, dass das Duschgefühl ein besseres ist. Produkte aus unserem Online Shop für Wassersparprodukte zum Beispiel können beides leisten, ein herrliche-komfortables Duschgefühl und auch ein gutes Gefühl, was die Wasserkosten angeht.

DuschkopfDer Sparduschkopf bewirkt nämlich durch seine besondere Konzeption einen geringeren Wasserdurchfluss. Gleichzeitig kann sie aber noch mehr leisten, und zwar besonders komfortable Massage-Duschen.
Unser Sparduschkopf „Exklusiv“, zum Beispiel, eine echte Luxus-Massagedusche, ist so ein Alleskönner. Der schicke verchromte Sparduschkopf lässt pro Minute lediglich 8 Liter Wasser ausströmen. Zum Vergleich: Ältere Duschköpfe können gut und gerne auf die doppelte Wassermenge kommen!

Zusätzlich zur Wassereinsparung kommt bei einer heißen dusche auch noch die Ersparnis in Heizkosten hinzu. So trägt auch unser Bestseller, der Sparduschkopf „Exklusiv“ zu niedrigeren Kosten für heißes Wasser bei, weil er einfach weniger durchfließen lässt.

Sparduschkopf, der nicht an Komfort spart

Sie genießen das gute Gefühl einer günstigen Dusche und können sich gleichzeitig auch eine Massage Dusche angedeihen lassen. Diese Funktion haben nämlich mehrere unserer Sparduschköpfe. Sie sind in Stufen verstellbar und auch die kräftige Massage-Strahl ist natürlich mit dabei.
Günstig und komfortabel – So duscht man heute.

Haben Sie auch den Strom auf der Rechnung?

Sonntag, 10. November 2013

Eine heiße Dusche besteht nicht nur aus Wasser, sondern heißem Wasser und das muss unter Energieaufwand erhitzt werden. Das Erhitzen von Wasser verbraucht nichts weiter als blanken Strom und schlägt in den Stromkosten als im wahrsten Sinne durchlaufender Posten zu Buche.

Mehr als ein Drittel des gesamten Wasserverbrauchs entfällt in Deutschland statistisch gesehen auf die Körperpflege. Duschen, Baden, Händewaschen, das alles verbraucht eine ganze Menge Wasser, die größte Menge sogar unter all den Dingen, die in Deutschen Haushalten Wasser verbrauchen. Wir genießen es eben, mit einer erfrischenden Dusche in den Tag zu starten – Aber nicht zu erfrischend, denn erwärmt werden muss das Wasser auch und da kommen nun die Stromkosten ins Spiel.

Der Durchlauferhitzer ist der Übeltäter, denn er verbraucht eine riesige Menge Strom. Zwischen 12 und über 30kW saugen die dezenten kleinen Kästen aus der Stromleitung – in Zahlen 12.000 oder mehr als 30.000 Watt!

Was kostet 10 Minuten heiß duschen?

Zwar sind die Wasserkosten je nach Gemeinde in Deutschland unterschiedlich, doch niedriger als die Stromkosten für den Durchlauferhitzer werden sie allemal sein. Dadurch ergibt sich speziell für Heißwasser eine interessante Gemengelage für die Kostenberechnung, wie ein Beispiel zeigt:
Sie duschen 10 Minuten warm, Ihr Durchlauferhitzer braucht 24kW. Bei einem Stromtarif von 025€ / kWh sind das Stromkosten in Höhe von 1€. So hoch kann der Wasserpreis nicht einmal Ansatzweise steigen. Nehmen wir den aktuellen Berliner Tarif von 2,027 € / Kubikmeter Wasser. Mit diesem Sparduschkopf aus unserem Sortiment verbrauchen Sie nur 8 Liter Wasser pro Duschminute, also 80 Liter in 10 Minuten. Das entspricht Wasserkosten von gut 0,25€.

Zwei Werte, mit denen sich ausgezeichnet rechnen lässt, denn beim Duschen macht das Wasser nur 20% der Kosten aus, den Rest „übernehmen“ die Stromkosten.

Was wir Ihnen damit sagen wollen: Wasser sparen ist gut, Strom sparen auch. Und 10 Minuten muss man ja nicht unbedingt duschen, 8 tun’s ja auch.

Ein Sparduschkopf muss nicht teuer sein!

Samstag, 07. April 2012

Wer sich eine neuen Sparduschkopf kaufen will, hat die Qual der Wahl. Die Auswahl ist sehr groß.

Zwischenzeitlich bietet der Markt eine Vielzahl von Angeboten. Ob beim Discounter, im Baumarkt oder im Internet-Shop: Sparduschköpfe werden längst nicht mehr nur vom Sanitär-Fachhandel angeboten.

Heute sind Sparduschen mit unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten (Massage, Regen usw.) sehr populär. Mittlerweile gibt es Duschen mit 5 (und mehr!) unterschiedlichen Strahlarten. Wer allerdings über längere Zeit einen Multifunktions-Duschkopf nutzt, wird womöglich feststellen, dass man in der Praxis nicht mehr als 2, bestenfalls 3 Einstellungen nutzt.

Bei der Größe der Duschköpfe gibt es Unterschiede. Für welches Produkt man sich entscheidet, hängt vom individuellen Geschmack ab. Jedoch haben Brausen mit großen Köpfen (ab 120 mm Durchmesser) in der Regel Vorteile in Punkto Duschkomfort.

Damit sich die Anschaffung auch wirtschaftlich lohnt, sollte man darauf achten, dass der Duschkopf nicht mehr als 10 Liter/Minute (3 Bar) verbraucht.

Illuminierten Armaturen (LED Licht) gibt es ja schon länger. Verschiedene Hersteller bieten nun auch Duschköpfe mit Sparfunktion an, die einen „leuchtenden“ Duschstrahl haben.

Eine Auswahl an preiswerten & qualitativ hochwerigen Sparduschen finden Sie auch in unseren Internet-Shop.

Mit einem Sparduschkopf Geld sparen!

Freitag, 13. Januar 2012

Wassersparen im Haushalt

Mit einem Sparduschkopf lässt sich beim Duschen sehr viel Wasser sparen ohne jedoch auf Komfort zu verzichten! Allerdings gibt es gibt sehr große Unterschiede bzgl. des Verbrauchs, Preis und der Qualität. Ein handelsüblicher Duschkopf verbraucht ca. 16 Liter/Minute. Einsparungen von bis zu 50% (Wasser, Energie und somit auch Geld) sind realistisch. Handduschen mit einem Verbrauch von unter 8 Litern/Minute bieten aus unserer Sicht kein komfortables und wünschenswertes Duscherlebnis mehr. Die Wassermenge ist einfach zu gering.  Das Einsparpotential im Bereich Wasserdurchfluss hat Grenzen, irgendwann wird man einfach nicht mehr richtig nass… Eine ideale Kombination aus Wassersparen und exklusiven Duscherlebnis ist sicherlich ein Sparduschkopf mit mehreren Einstellmöglichkeiten (z.B. Massagestrahl).

Außerdem gibt es Sparduschen mit den Strahlarten  „Nebel“, „Massage“, „Soft“, „Regen/Soft“, usw. Wenn sie einen „Regen“-Duschkopf suchen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Brausekopf einen Durchmesser von mindestens 110 mm hat. Grundsätzlich gilt, je größer der Brauseteller ist, desto weicher und angenehmer ist der Regenstrahl. Moderne Wasserspar-Duschbrausen sind größtenteils optisch sehr ansprechend und sind vom Duscherlebnis kaum noch von herkömmlichen Handduschen zu unterscheiden.

Luxus Spardusche

Sparduschkopf von AGUAFLUX®

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Wasserspar-Duschkopf haben, empfehlen wir Ihnen folgende Pflegehinweise zu beachten: Verwenden Sie für die Reinigung keine kratzenden Schwämme und Scheuermittel. Auch von lösungsmittel- oder säurehaltigen Reinigern, Kalkentfernern, Haushaltsessig und Reinigungsmitteln mit Essigsäure raten wir ab. Sie greifen die Oberflächen an – Ihr Duschkopf wird matt und zerkratzt. Reinigen Sie den Duschkopf nur mit ein wenig Seife und einem feuchtem Tuch. Danach einfach abspülen und trockenreiben. Kalkflecken können Sie vermeiden, wenn Sie den Duschkopf nach jeder Benutzung abtrocknen.

Wenn Sie beim Duschen Wasser sparen wollen,  trotzdem Ihren aktuellen Duschkopf nicht ersetzen wollen,  raten wir Ihnen zum Kauf eines Durchflussbegrenzers. Dieses Umrüstprodukt wird zwischen Wasseranschluss und Brauseschlauch geschraubt. Die Montage ist kinderleicht und das Sparpotential sehr groß.

Zuletzt noch ein nicht ganz erst gemeinter Tipp um im Haushalt Wasser zu sparen: Duschen Sie doch stets zu zweit, so sparen Sie bei jedem mal 50% Wasser und Energie….