Mit ‘Durchflussbegrenzer’ getaggte Artikel

Sparduschkopf im Haushalt

Mittwoch, 29. Februar 2012

Aufgrund steigenden Energiepreise und dem ökologischen Anspruch, mit der Umwelt schonender umzugehen, rüsten immer mehr Haushalte Ihre Bäder mit modernen Sparduschen aus. Wenn man beginnt sich mit dem Thema „Wasser sparen im Haushalt“ zu beschäftigen, teilen viele Verbraucher zunächst Sorge, dass sparen automatisch heißt, auf ein perfektes Duscherlebnis zu verzichten.

Das muss nicht sein: Ein moderner Sparduschkopf reduziert zwar den Verbrauch um bis zu 50%, doch ist der Duschkomfort mit dem einer herkömmlichen Dusche kaum zu unterscheiden. Im Gegenteil, ein moderner Sparduschkopf mit einen großen Duschkopf und  verschieden einstellbaren Strahlarten kann dass Duscherlebnis sogar verbessern.

Sparschusche im Bad

Gesa D. / pixelio.de

Außerdem gibt es die Möglichkeit die bereits existierenden Duschen mit sogenannten Durchflussbegrenzern oder Konstanthaltern auszurüsten. Mit einem Durchflussbegrenzer für die Dusche wird der Wasserdurchlauf, abhängig vom Wasserdruck Druck, um bis zu 50 % gedrosselt. Ein Konstanthalter hat den Vorteil, dass er den Wasserfluss druckunabhängig reduziert. Das bedeutet, der Wasserverbrauch hält konstant den angegebenen Verbrauchswert völlig unabhängig vom jeweils anliegenden Wasserdruck. Diese Produkte bieten sich auch besonders bei schwankenden oder schwachen (alte Leitungen) Druckverhältnissen an. Bevor Sie sich jedoch für diese Umrüstprodukte entscheiden, sollte Sie prüfen, ob Ihre aktuellen Duschen bei reduziertem Wasserfluss noch voll funktionsfähig sind. Bei vielen Modellen ist das Strahlbild unbefriedigend, wenn Begrenzer eingesetzt werden.

Leider führt der Einsatz der Wasserspar-Produkte zu keine Einsparungen beim Baden, denn dafür braucht man nach wie vor eine volle Badewanne..

Hotelkette senkt Energie- und Wasserverbrauch

Freitag, 20. Mai 2011

Nach mehreren Jahren interner intensiver Tests präsentiert Hilton Worldwide  Ergebnisse des firmeninternen Umweltprogramms „Light Stay“. Durch dieses Programm konnte in  allen 1300 teilnehmenden Hotels im Jahr 2009 der Energieverbrauch um 5 Prozent, der CO2- Ausstoß um 6 Prozent, das Abfallvolumen um 10 Prozent und der Wasserverbrauch um 2,4 Prozent gesenkt werden. Anders ausgedrückt sind diese Ergebnisse wirklich beeindruckend: Die eingesparte Energie entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von  5.700 Haushalten, der verringerte CO2- Ausstoß kommt der Stilllegung von 34.865 Autos gleich und das eingesparte Wasser würde mehr als 650 olympische Schwimmbecken füllen.

Wasserkosten im Hotel senken

TiM Caspary / pixelio.de

Der verringerte Energie- und Wasserverbrauch bedeutet bei den Betriebskosten Einsparungen von ca.29 Mio US- Dollar (über 21 Mio Euro). Bis zum 31.12.2011 werden alle 3.500 Hotels von Hilton Worldwide das Light- Stay-System verwenden. Dadurch kann eine lückenlose Umweltbilanz für jedes einzelne Hotel nachgewiesen werden.

Gelebte Nachhaltigkeit durch Einsparung bei Energie- und Wasserverbrauch rund um den Globus- in regelmäßigen Abständen überprüft und bewertet auf Basis einheitlicher Standards.

EU-Kommission will Wasserverbrauch senken

Donnerstag, 12. Mai 2011

Die  EU will Wasser sparen und überlegt, Eigentümer und Vermieter zukünftig zu verpflichten, die entsprechenden Armaturen auszutauschen. Duschköpfe, Wasserhahn Aufsätze und Toilettenkästen sollen durch Wasserspar-Produkte ersetzt werden, die einen geringeren Wasserdurchfluss haben.

Die EU Kommission will ihre Überlegungen bereits im nächsten Jahr veröffentlichen. 2013 könnte sie dann vom EU- Parlament verbindlich eingeführt werden.

Die Einhaltung der geplanten Regelung unterliegt keinen Kontrollen, aber jeder Bürger ist angehalten, sparsam mit der wertvollen Ressource Wasser umzugehen.

Sparen am Wasserhahn

Wasserspar Strahlregler

Mit einem neuen Wasserhahnaufsatz sparen

Mittwoch, 20. April 2011

Sparen Sie 50% Wasser beim Duschen und Händewaschen durch ein kleines Teil am Hahnende! Eine winzige Düse sorgt dafür, dass die Wassermenge aus der Leitung – unabhängig vom Leitungsdruck- stets konstant bleibt. 6 – 12 l Wasser lassen die gängigen Modelle pro Minute durch Dusche oder Wasserhahn. Das ist die Hälfte der sonst üblichen Menge und spart bei warmem Wasser auch Energie! Durchflussbegrenzer sind so effizient, dass die Stadt Basel (Schweiz) diese an 20.000 Einwohner verteilen ließ. (kostenlos)

Die Rechnung der  Stadtoberhäupter: Eine vierköpfige Familie spart dadurch in einem Jahr bis zu  47.500 l Wasser und 1.950 kWh Energie.  Die ganze Stadt spart durch den Einsatz dieser Durchflussbegrenzer  jährlich eine Milliarde Liter Trinkwasser und 40 Millionen  kWh Energie. Solch Wasserhahnaufsätze mischen dem Wasser Luft bei, so dass der Strahl sein volles Volumen auch bei reduzierter Wassermenge beibehält. Sie müssen also keinesfalls auf Komfort verzichten- im Gegenteil: Viele empfinden diesen Strahl sogar als angenehmer, weil die Luft ihn weicher macht.

Jeder Laie kann einen Durchflussbegrenzer mit ein paar Handgriffen selbst einsetzen und auch entkalken. Als Werkzeug benötigt man nur einen Montageschlüssel zum Lösen des Aufsatzes vom Wasserhahn oder des Duschschlauches von der Mischbatterie.

Strahlregler M24

Wasserhahnaufsatz

Wasser sparen mit Durchflussbegrenzern!

Dienstag, 05. April 2011

Es ist kinderleicht, Trinkwasser zu sparen: Wer  das richtige Zubehör in Badezimmer und Toilette einbaut, der muss sich über die Höhe der nächsten Wasserrechnung keine Sorgen machen. Noch vor etwa 15 Jahren hat jeder Deutsche laut Statistik täglich 148 Liter Trinkwasser verbraucht.

Heute dagegen bildet Deutschland mit Belgien zusammen das Schlusslicht in punkto Wasserverbrauch unter den Industriestaaten. Inzwischen  lassen die Bundesbürger 20Liter Trinkwasser weniger aus dem Hahn fließen. Diesen Spitzenplatz beim Umgang mit dem wertvollen Nass verdanken wir vor allem  Wasser sparenden Haushaltsgeräten und Armaturen.

Wasserspar Produkte

Vor allem im Badezimmer kann man durch den Einbau von Durchflussbegrenzern und Strahlreglern und Konstanthaltern mühelos Wasser sparen. Diese reduzieren den Wasserverbrauch in der Dusche und am Waschbecken ohne Komfortverlust. Der Wasserstrahl bleibt gleich kräftig, auch wenn viel weniger Wasser pro Minute durchfließt. Nur die Wasserrechnung wird  beweisen, wie wirksam die leicht zu montierenden Produkte sind.

Durchflussbegrenzer sind nicht teuer und schnell eingebaut. Man montiert sie als ringförmige
Metalleinsätze am Auslass eines Wasserhahns oder vor einen Duschkopf. Der Duschschlauch wird abgeschraubt und der Regler an den Armaturauslass angebracht. Durchflussregulierer verringern den Leistungsquerschnitt und damit die Menge des passierenden Wassers.

Da der Leitungsdruck relativ hoch ist, führt der Einsatz eines Durchflussbegrenzers in der Regel zu keinem Komfortverlust. Versieht man den Durchlaufbegrenzer zusätzlich mit einem Luftsprudler , dann erscheint der Wasserstrahl bei weniger Durchfluss so füllig wie gewohnt.

Für drucklose Wasserspeicher oder Durchlauferhitzer sind sie allerdings ungeeignet.

Wasser sparen im Hotel

Donnerstag, 17. März 2011

Ein gastgewerblicher Unternehmer zahlt in der Regel zweimal Geld:

Einmal beim Bezug und zum zweiten Mal bei der Abwassergebühr.

Wenn man den Wasserverbrauch verringern möchte, wirken manchmal schon Reparaturen Wunder:

Schwachstellen wie tropfende Wasserhähne und Duschköpfe oder eine undichte WC-Spülung sollte der Haustechniker sofort abstellen.

Tropft ein Wasserhahn pro Sekunde einmal, werden im Jahr volle 6100 Liter vergeudet. Für Hoteliers und Gastronomen empfiehlt es sich auch,  alte und verschlissene  Armaturen durch neue zu ersetzen, die den Durchfluss begrenzen und dadurch Wasser einsparen. Der Komfort für den Gast leidet darunter nicht.

Durchflussbegrenzer und Sparduschköpfe,  oder Brausen mit eingebautem Durchflussreduzierern sind relativ kostengünstig zu erwerben.

Bei der Auswahl von Toilettenspülungen sollte  man sich für eine wassersparende Variante entscheiden.

Auch die Haustechnik bietet erhebliches Einsparpotential:

Sowohl Waschmaschinen als auch Geschirrspüler sollten nur so oft wie nötig und möglichst vollständig gefüllt gestartet werden. Nutzen Sie dabei die vorhandenen Sparprogramme! Dieses rechnet sich mittelfristig, selbst wenn der Betrieb weitere Geräte anschaffen muss, um auch bei weniger Waschgängen stets genug sauberes Geschirr und Wäsche zur Verfügung zu haben.

Einsparpotential besteht auch bei der Warmwassererzeugung. Der Hotelier sollte die Warmwasseranlage so einstellen, dass diese an den Zapfstellen 60 Grad Celsius nicht überschreitet. Jedes Grad mehr muss sonst durch zusätzliches kaltes Wasser wieder abgekühlt werden.

Abwärme aus Spülmaschinen, Öfen, Lüftungsanlagen, Kochgeräten und Kälteanlagen können genutzt werden, um Wasser zu erwärmen. Das erfordert die Installation einer Wärmerückgewinnungsanlage, welche einspart und die Umwelt schützt.

Helfen Sie mit!!!

Wassersparen im Hotel

Markus Götz / pixelio.de

Mit einem neuen Strahlregler & Sparduschkopf kostbares Trinkwasser sparen!

Montag, 28. Februar 2011

Der Begriff Wasserverfügbarkeit (von der UNESCO auch Süßwasserressourcen genannt) bezeichnet die Menge an Süßwasser, über die eine Person pro Jahr  verfügen kann. Je nach Größe dieser Menge spricht man dann von Wasserknappheit, Wassermangel und Wassernotstand. Gelegentlich kommt es sogar zur Wasserkrise.

Wasser sparen

Wasser sparen ist wichtig!

Im europäischen Teil der Welt gibt es Wasser im Überfluss und wer Durst hat, braucht nur den Wasserhahn aufzudrehen. Händewaschen, sooft man möchte und wenn man planschen will, lässt man sich die Wanne voll laufen.Da ist es schwer vorstellbar, dass in anderen Ländern der Erde ganze Landstriche so ausgetrocknet sind, dass Menschen Durst leiden und  sich eigentlich nie richtig  waschen können.Viele Kinder auf der Welt müssen kilometerweite Wege zurücklegen, um Trinkwasser vom Brunnen zu holen.

Zahlreiche  Menschen- vor allem Kinder sterben, da sie zwar über reichlich Wasser verfügen, dieses aber verdreckt ist.  Seien auch Sie bereit zum umdenken, denn Wasser sparen beginnt im Kopf!

Ca.6000 Menschen (davon 4000 Kinder) sterben täglich an Krankheiten, die durch verschmutztes Trinkwasser hervorgerufen wurden. Das sind jedes Jahr 1,5 Millionen Kinder unter 5 Jahren, die an Durchfall sterben, weil sie verschmutztes Wasser getrunken haben!!!  Ein Drittel der Weltbevölkerung leidet unter akutem Mangel an sauberem Wasser.Die Weltgemeinschaft weiß um dieses Problem und hat dennoch in den letzten Jahrzehnten nicht genug getan, um diesen Zustand zu ändern.

Angesichts der Klimaerwärmung haben Experten sogar vor einer Verschärfung der Wasserknappheit in armen Ländern gewarnt. Die Welthungerhilfe in Bonn erläuterte, dass die Menschen in Entwicklungsländern von der Klimaveränderung und den damit einhergehenden Dürren am härtesten getroffen würden. Am dramatischsten sei es in Afrika: Dort gäbe es inzwischen mehr Flüchtlinge wegen Wasserknappheit, Dürre und Veränderung des Klimas, als durch Krieg und Bürgerkrieg.

Kostbares Trinkwassersparen lohnt sich für Sie und die Umwelt!  Beginnen Sie mit dem Einbau wassersparender  Strahlregler, Durchflusbegrenzer und Duschköpfen und überprüfen sie regelmäßig alle Dichtungen!!!