Mit ‘handdusche’ getaggte Artikel

Ein Sparduschkopf muss nicht teuer sein!

Samstag, 07. April 2012

Wer sich eine neuen Sparduschkopf kaufen will, hat die Qual der Wahl. Die Auswahl ist sehr groß.

Zwischenzeitlich bietet der Markt eine Vielzahl von Angeboten. Ob beim Discounter, im Baumarkt oder im Internet-Shop: Sparduschköpfe werden längst nicht mehr nur vom Sanitär-Fachhandel angeboten.

Heute sind Sparduschen mit unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten (Massage, Regen usw.) sehr populär. Mittlerweile gibt es Duschen mit 5 (und mehr!) unterschiedlichen Strahlarten. Wer allerdings über längere Zeit einen Multifunktions-Duschkopf nutzt, wird womöglich feststellen, dass man in der Praxis nicht mehr als 2, bestenfalls 3 Einstellungen nutzt.

Bei der Größe der Duschköpfe gibt es Unterschiede. Für welches Produkt man sich entscheidet, hängt vom individuellen Geschmack ab. Jedoch haben Brausen mit großen Köpfen (ab 120 mm Durchmesser) in der Regel Vorteile in Punkto Duschkomfort.

Damit sich die Anschaffung auch wirtschaftlich lohnt, sollte man darauf achten, dass der Duschkopf nicht mehr als 10 Liter/Minute (3 Bar) verbraucht.

Illuminierten Armaturen (LED Licht) gibt es ja schon länger. Verschiedene Hersteller bieten nun auch Duschköpfe mit Sparfunktion an, die einen „leuchtenden“ Duschstrahl haben.

Eine Auswahl an preiswerten & qualitativ hochwerigen Sparduschen finden Sie auch in unseren Internet-Shop.

(Trink-) wasser sparen !

Freitag, 04. März 2011

Trinkwasser ist Süßwasser mit einem sehr hohen Reinheitsgrad. Daher ist es zum Trinken und für die Zubereitung von Speisen geeignet.

Trinkwasser sollte  eine  Mindestkonzentration an Mineralstoffen enthalten und muss frei sein von krankheitserregenden Mikroorganismen.

Mit einer sicheren und hygienischen Wasserversorgung wird ein entscheidender Beitrag zur Gesundheit und Seuchenvermeidung geleistet.

Trinkwasser muss gemäß der Trinkwasserverordnung folgende Anforderungen erfüllen:

  • frei von Krankheitserregern
  • geruchlos, farblos
  • geschmacklich neutral und kühl
  • mit einem Gehalt an gelösten mineralischen Stoffen in bestimmten Konzentrationen

Trinkwasser gewinnt man  in Mitteleuropa zumeist aus Grundwasser durch Brunnen oder direkt aus Quellen. Seltener wird auch Oberflächenwasser aus Flüssen, Seen oder Talsperren verwendet.

Über ein Wasserverteilungssystem, bestehend aus Pumpen, Leitungen und Behältern erfolgt der Transport zum Verbraucher. In Notsituationen wird es durch Tankwagen oder Flaschen, Fässer oder Kunststoffsäcke verteilt.

Das Wasser sollte in den Leitungen stets fließen, um die Wasserqualität stabil zu halten. Wenn Wasser über längere Zeit in den Wasserleitungen stagniert, können sich mehr Mikroorganismen in höherer Konzentration entwickeln, als  lt. Trinkwasserverordnung zulässig. Ursache hierfür ist evtl. die Tatsache, dass das Wasser mikrobiell nutzbare organische Stoffe enthält oder das Leitungsmaterial solche Stoffe an das Wasser abgibt.

In wasserarmen Küstenländern wird Trinkwasser oft durch sehr energieintensive Meerwasserentsalzungsanlagen gewonnen. Achten Sie doch mal bei Ihrem nächsten Urlaub darauf, ob Ihr Hotelzimmer bereits mit einer  modernen & sparsamen Kopfbrause oder Handdusche ausgestattet ist.

Helfen auch Sie mit Wasser zu sparen!

(Trink-)wasser sparen

(Trink-)wasser sparen