Mit ‘Hotel Energiesparen’ getaggte Artikel

Der Durst der Welt wächst…

Sonntag, 20. November 2011

97,5 Prozent des global zur Verfügung stehenden Wassers sind Salzwasser und damit für uns Menschen nicht genießbar. Selbst große Mengen des Süßwassers lassen sich nicht trinken, weil sie unerreichbar tief unter der Erde lagern oder in Gletschern gefroren sind.
Laut einer Studie der UNESCO sind nur 0,0075 Prozent der Wasserbestände dieses Planeten leicht verfügbares Süßwasser- und diese Quellen sind extrem ungleich verteilt.

Internationale Wasserkartelle versuchen zunehmend, die Süßwasserbestände zu privatisieren-
wie z. B. in Bolivien und Indien schon geschehen. Dort werden Flüsse privatisiert und von Sicherheitsunternehmen bewacht. In Ghana wird Wasser teuer gehandelt, türkische Staudammprojekte graben Syrien den Zugang zum Wasser ab.

Wasser wird nach Hochrechnungen der UNESCO immer knapper- der wichtigste Grund dafür ist die beständig wachsende Weltbevölkerung. Jährlich kommen ca. 80 Millionen Menschen dazu, die zusätzlich 64 Milliarden Kubikmeter Wasser konsumieren. Leben derzeit 6,8 Milliarden Menschen auf der Welt, sollen es 2050 nach einer UNO-Prognose 9,2 Milliarden sein.

Wassersparen im Gewerbe

Dienstag, 28. Juni 2011

Im Urlaubshotel Wasser einsparen

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres und als Ausgleich zum stressigen Alltag für viele Menschen wichtig. Wer will schon ernsthaft fordern, dass man der Umwelt zuliebe auf Urlaub verzichten sollte-dennoch sollte auch in fremden Ländern der Umweltschutz nicht ganz vergessen werden. Aber wie genau nehmen es die Deutschen im Urlaub, wo doch Erholung und vielleicht auch Bequemlichkeit im Vordergrund stehen? Wer mit Bus, Bahn und Fähre in den Urlaub reist, erzeugt viel weniger CO2 und kommt noch dazu erholt an.  Ca. 33,5 % aller deutschen Urlauber achten, laut hotel.de- dem gebührenfreien Onlinereservierungsservice- auf eine klimafreundliche An- und Abreise, 46,9 % nutzen auch vor Ort nur öffentliche Verkehrsmittel.

Mülltrennung und  -vermeidung stehen mit 86,2 % an erster Stelle des bewussten Umgangs mit der Natur.

63,5 % der befragten Buchungskunden gaben an, ihren Beitrag bei der Einsparung von Energie und Wasser zu leisten, 50,7 % der Urlauber buchen nur Unterkünfte mit  Beitrag zum Umweltschutz.

Viele Hotels engagieren sich im Bereich Natur und Umwelt in vorbildlicher Weise durch die Nutzung alternativer Energien oder ökologisch angebauter Speisen.

Im Urlaub Wasser einsparen

Hotelkette senkt Energie- und Wasserverbrauch

Freitag, 20. Mai 2011

Nach mehreren Jahren interner intensiver Tests präsentiert Hilton Worldwide  Ergebnisse des firmeninternen Umweltprogramms „Light Stay“. Durch dieses Programm konnte in  allen 1300 teilnehmenden Hotels im Jahr 2009 der Energieverbrauch um 5 Prozent, der CO2- Ausstoß um 6 Prozent, das Abfallvolumen um 10 Prozent und der Wasserverbrauch um 2,4 Prozent gesenkt werden. Anders ausgedrückt sind diese Ergebnisse wirklich beeindruckend: Die eingesparte Energie entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von  5.700 Haushalten, der verringerte CO2- Ausstoß kommt der Stilllegung von 34.865 Autos gleich und das eingesparte Wasser würde mehr als 650 olympische Schwimmbecken füllen.

Wasserkosten im Hotel senken

TiM Caspary / pixelio.de

Der verringerte Energie- und Wasserverbrauch bedeutet bei den Betriebskosten Einsparungen von ca.29 Mio US- Dollar (über 21 Mio Euro). Bis zum 31.12.2011 werden alle 3.500 Hotels von Hilton Worldwide das Light- Stay-System verwenden. Dadurch kann eine lückenlose Umweltbilanz für jedes einzelne Hotel nachgewiesen werden.

Gelebte Nachhaltigkeit durch Einsparung bei Energie- und Wasserverbrauch rund um den Globus- in regelmäßigen Abständen überprüft und bewertet auf Basis einheitlicher Standards.