Was ist ein Strahlregler?

Viele von uns benutzen ihn, aber nur wenige tun dies bewusst: der Strahlregler, auch Durchflussbegrenzer genannt. Er ist ein nahezu unsichtbar am Wasserhahn angebautes Teil, dass beim Durchfließen des Wassers für veränderte Eigenschaften desselben sorgt. An vielen Wasserhähnen oder Mischarmaturen ist der Strahlregler mittlerweile ganz selbstverständlich angebracht. Sein Effekt fällt uns lediglich auf, wenn wir einen Wasserhahn ohne Strahlregler nutzen.

Der Einfluss auf den Durchfluss

Der Wasserhahn ist eine Armatur, ein Durchflussventil, das bei Öffnung Wasser austreten lässt. Wir nutzen diese Armatur im täglichen Gebrauch, sowohl zur Körperpflege, zum Spülen oder Waschen. Damit dabei nicht permanent unnötig viel Wasser ausfließt, wird der Strahlregler am Wasserhahn angebracht. Er soll somit einen zu hohen Wasserdurchsatz vermeiden und dadurch helfen, Wasser und Energie zu sparen.

Gleichzeitig soll das Wasser durch den Durchflussbegrenzer einen bestmöglichen Strahl gewährleisten. Das heißt, das Wasser wird nicht nur in seiner Durchflussmenge, sondern auch in seiner Haptik beeinflusst. Dazu scheint die Strömungskraft im Gefühl des Nutzers zu steigen, wie auch die gefühlte Temperatur. Das rauschende Geräusch verleiht dem Wasser gleichzeitig eine kräftigere Wirkung.

Verschiedene Durchflussbegrenzer und ihre Nutzen

Diese sind jedoch nicht die einzigen Wirkungen. Manche Durchflussbegrenzer sind auch speziell darauf ausgerichtet, das Durchflussgeräusch des Wassers zu verringern. Andere sind besonders Wasser sparend, Sondermodelle sind so genannte Wassermengenregler.

Aufbau verschiedener Strahlregler

Gängige Strahlregler bestehen aus dem so genannten Mundstück, sowie einem Innenstück mit einer Dichtung. Die Werkstoffe der Durchflussbegrenzer sind entweder Metall oder Kunststoff, wobei Letztere zu einer geringeren Verkalkung neigen. Auch sind sie in der Herstellung flexibler auf die Optimierung des Wasserstrahls auszurichten. Sie sind sehr beliebt im privaten Bereich. An Mischarmaturen mit sehr hoher Reinigungsrate, wie zum Beispiel in Hotels, aber auch im industriellen und gewerblichen Umfeld, setzt man dagegen mehr auf metallische Durchflussbegrenzer, da diese wesentlich robuster sind.

Share Button

Hinterlasse eine Antwort