Wasser – einer der wertvollsten Ressourcen auf unserem Planeten

Die  europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) trat am 22.12.2000 in Kraft. In dieser verpflichten sich die EU- Staaten Flüsse, Seen und das Grundwasser zu schützen. Das Erreichen eines „guten Zustandes“  der Gewässer bis spätestens 2027 ist das grundsätzliche Ziel.

Der Schutz der Ressource Wasser sollte aber nicht allein auf die politische Ebene und die  Industrie  abgewälzt werden- Umweltbewusstsein  beginnt im Kleinen! Wenn sich jeder einzelne  im eigenen Haushalt weltbewusst verhält, kann sich das schlussendlich im Großen zu einer beträchtlichen Wirkung addieren!

Wasser sparen

Wasser sparen

Deshalb an dieser Stelle  einige Tipps, wie  Sie aktiv unsere Umwelt schonen können:

  • Reparatur tropfender Wasserhähne: ein einziger tropfender Wasserhahn vergeudet im Jahr bis zu 5000 l Wasser!
  • Benutzen Sie moderne Wassersparer für den Sanitärbereich, wie  z. B. einen Sparduschkopf oder Strahlregler die durch Luftbeimischung Wasser sparen.
  • Recyclingpapier (Küchenrollen, Taschentücher, Toilettenpapier): es wird  zur Herstellung von Recyclingpapier wesentlich weniger Wasser benötigt als für neues (oder farbiges) Papier

So werden Wälder und Trinkwasserbestände zugleich geschützt

  • Keine  Abfälle  ins WC: diese belasten das Trinkwasser unnötig über Gärung und Fäulnis
  • Keine Chemikalien in den Abfluss: Arzneimittel, Lacke, Farben, Öle und Lösungsmittel sind
  • Sondermüll, welche bei den Schadstoffsammelstellen abgegeben werden können- diese würden das Grundwasser sonst erheblich belasten!
  • Waschmittel nach dem Härtebereich des Trinkwassers dosieren: (diesen teilt das Wasserwerk Ihnen gern mit) Überdosierung von Wasch- und Spülmitteln ist unnütz und schädigt neben Ihrem Geldbeutel auch die Gewässer
  • Sorgsamer Umgang mit Putzmitteln: nur geringe Mengen verwenden, da diese oft umweltbelastende Stoffe enthalten!
  • Umweltbewusste Autowäsche: Fahren Sie am besten in eine professionelle Autowaschstraße. Diese arbeiten mit Wasseraufbereitungsanlagen, durch die das Waschwasser mehrfach verwendet werden kann!
  • Bewusst Enten füttern: keine Wildvögel oder Fische in stehenden Gewässern füttern!

Durch den Nährstoffeintrag wird das Wasser getrübt und nicht gefressenes Futter gärt im Wasser weiter und entzieht so den Fischen lebenswichtigen Sauerstoff!

Vielleicht fällt Ihnen auch der eine oder andere Hinweis ein, wie die Umwelt und unsere Wasserressourcen geschützt werden können!?

Die Umsetzung der WRRL ist eine der größten Chancen für den Gewässerschutz, deren Umsetzung

strikt überwacht  und nicht durch Ausnahmen überstrapaziert werden sollte!

Share Button

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort