Wechseldusche: Hilfreich bei Kreislaufbeschwerden?

Die Wechseldusche – Ein probates Mittel gegen Kreislaufkrankheiten. So jedenfalls war früher die Ansicht von Medizinern, doch ist sie noch aktuell? Was steckt hinter dem „Mythos“ Wechseldusche und was bewirkt sie wirklich?

Zunächst einmal, aus der Sicht unseres Wasserspar Blogs, hat die Wechseldusche schon mal einen Effekt: Sie spart Kosten für die Erhitzung des Wassers, etwa durch den Durchlauferhitzer.

Nur die Harten duschen im Wechselbad

Doch darum geht’s ja vorrangig nicht, sondern um die Frage, was die Wechseldusche für die Gesundheit bewirken kann. Das Wesen der Wechseldusche besteht darin, in regelmäßigen Abständen zwischen heißem und kaltem Wasser hin- und herzuwechseln. Der Fachbegriff für diese Methode lautet Hydrotherapie und geht auf die bekannten medizinischen Behandlungsverfahren von Sebastian Kneipp zurück.

Das Ziel dieser Methode der Hydrotherapie ist die Abhärtung der Körperfunktionen durch die verschiedenen Reaktionen auf die stark unterschiedlichen Wassertemperaturen. Dabei kommt es zur Verengung der Hautgefäße bei kaltem Wasser, sowie zur Gefäßerweiterung durch heißes Wasser.

Wechseldusche als vielseitiges Hilfsmittel?

Empfehlenswert ist diese Methode der Wechseldusche vor allem für Menschen, die mit Symptomen wie Ermattungsgefühlen, Schwindel oder regelmäßig absinkendem Blutdruck zu kämpfen haben. Wechselbäder helfen sowohl zur Vorbeugung, wie auch zur Regeneration. Sie können die Atmung und den Kreislauf anregen, sowie auch die Durchblutung der Muskeln.

Grundsätzlich wird die Wechseldusche, wie auch die Methoden der Hydrotherapie der Alternativmedizin zugeordnet. Tatsächlich zeigen Studien, dass wirklich eine Abhärtung, zum Beispiel gegenüber Bronchitis erzielt werden kann. Auch im professionellen Sport (etwa Laufen, Fußball oder Radsport) wird auf die Wechseldusche gesetzt, da diese den Erholungsprozess der Sportler verbessern können.

Als allgemeine therapeutische Methode sind Wechselduschen jedoch nicht anerkannt und sind eher dem Bereich der Körperpflege und der Erholung zugeordnet.

Kein medizinisch-therapeutischer Ansatz, ABER…

Das Gut an der Wechseldusche ist, sie hat eine erholsame Wirkung. Schon unmittelbar danach fühlt man, wie die Frische durch den Körper fließt. Und: Jeder, der eine Dusche hat, kann es machen! Und ganz am Rande sogar Warmwasserkosten sparen.

Share Button

Hinterlasse eine Antwort