Wenn man die Augen offen hält, tut das nicht nur der Umwelt gut, sondern auch dem Portemonnaie!

Das Energiesparen gut für die Umwelt ist, ist den meisten mittlerweile bekannt. Der Grund dafür ist u.a. ein verminderter CO2-Ausstoß. Das wurde vor einiger Zeit auch von den EU-Kommissaren „entdeckt“, die vor Kurzem handelten und auf Energiesparlampen setzen. Beim Ersetzen einer herkömmlichen 60 Watt Glühlampe durch eine 11 Watt Sparleuchte kann so übers Jahr (700 Std. Nutzungsdauer) ca. 20 kg CO2 gespart werden.

Was jedoch vielen nicht bewusst ist, beim Wassersparen lässt sich der Ausstoß noch viel stärker reduzieren. Etwa beim Austausch des alten Duschkopfes mit einem Niederdruckduschkopf und eines Durchflussbegrenzers reduziert sich der CO2-Ausstoß im Jahr, bei 5 Minuten Duschen pro Tag, um bis zu 320kg!

Share Button

Hinterlasse eine Antwort