Veröffentlicht am

Technik erklärt: So sparen Sie Wasser in Küche und Bad

REK / pixelio.de

Wasser sparen leicht gemacht – Das ist ausnahmsweise ebenso leicht getan wie gesagt. Dank kleiner, praktischer Hilfsmittel können Sie wirklich so einfach Wasser sparen und obendrein benötigt es auch noch kaum Zeit und Geld. In unserem Online Shop für Wassersparprodukte haben wir natürlich auch ein sehr gutes Beispiel dafür parat: den Durchflussbegrenzer. Klingt etwas kompliziert, ist aber ganz einfach und außerdem einfach gut für einen geringeren Wasserverbrauch.

„Reduziert den unnötigen Wasserverbrauch um bis zu 60%“ – So heißt es in der Produktbeschreibung unserer Durchflussbegrenzer. Und das kann auch die Devise in Ihrem Bad oder in Ihrer Küche sein, oder am besten in beiden. Gleich mehrere Durchflussbegrenzer haben wir in unserem Sortiment. Sie alle sorgen für sinkenden Wasserverbrauch, der dabei die Wasserkosten und den CO2-Bedarf gleich mit sich herunterzieht.

Mögliche Top-Werte am Beispiel Durchflussbegrenzer Modell 30.05 mit Strom:

Sie sparen: mehr als 20.000 Liter Wasser, 508,00€ und 900kg CO2!

Sehr gut, werden Sie denken, ‚da spare ich Geld und tue etwas Gutes für die Umwelt!‘. Genau so einfach ist es und so ist auch die Montage. Lassen Sie sich nicht von den paar sanitären Handgriffen abschrecken, der Durchflussbegrenzer ist einfach anschraubbar und passt an alle handelsüblichen Wasserarmaturen.

Hinweise zur Montage Ihres Durchflussbegrenzers

Achtung bei der Montage in der Dusche! Wie wir auch in unseren Produktdetail-Seiten anmerken, sind die Durchflussbegrenzer in der Dusche nicht zwischen Schlauch und Duschkopf anzubringen, sondern zwischen Mischarmatur und Duschschlauch. Die Mischarmatur, auch Mischbatterie genannt, ist der Teil der Dusche, der an der Wand oder dem Waschbecken befestigt ist und an dem Sie das Wasser ein- und ausschalten, also im Prinzip der Wasserhahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.