Veröffentlicht am

Vorrichtungen für die Wassersparsamkeit

Das Wasser ist ein knappes und notwendiges Gut. Seinen Konsum zu reduzieren, ist zu einer Herausforderung für alle Länder geworden. Das betrifft besonders die Länder, die aufgrund der globalen Erwärmung immer längeren Trockenperioden entgegensehen. Deshalb bedienen wir uns heutzutage den Vorrichtungen, mit deren Hilfe wir beim gewöhnlichen Wasserkonsum eine Wasservergeudung vermeiden können.

Auf dem breiten Markt existieren schon einige Modelle für Wassersparsamkeit und bestimmte Produkte für einen gemäßigten Wasserverbrauch. Sie zahlen sich in dem Moment aus, wenn der Konsument seine Wasserrechnung erhält.

Mit diesen Vorrichtungen wird oft derselbe Wasserdruck erhalten oder sogar vermehrt. Sie regeln den Durchfluss des Wassers, damit nur so viel verbraucht wird, wie es sich als notwendig erweist. Tatsächlich haben große Unternehmen wie Hotels, Restaurants, Fitnessstudios bereits Installationen vorgenommen: darunter befinden sich die gängigsten Durchflussbegrenzer, die sogenannten „sparsamen“ Duschen und andere Unterbrechungsvorrichtungen für Leitungswasser.

Ein weiterer Schlüssel für Wassersparsamkeit kann sein, die eigenen täglichen Gewohnheiten zu verändern. Eine Steigerung davon ist, die nicht so offensichtlichen Verluste in Leitungen, Zisternen oder Wasserhähnen zu überwachen. Genauso notwendig ist es sich zu erkundigen, welche Vorrichtungen für uns nützlich sind und unsere Wassersparsamkeit unterstützen können:

Strahlregler: Diese werden an den Wasserhahn montiert erzeugen einen mit Luft vermischten Wasserstrahl. Dabei halten sie denselben Druck oder vermehren ihn sogar im Vergleich zu den traditionellen Systemen.

Mischbatterie Armaturen: Diese ersetzen die herkömmliche Armatur, um eine leichtere Kontrolle über den Umfang und die Temperatur des Wassers zu haben.

Thermostatische Steuerpatronen: Diese werden im Wasserhahn installiert; damit ist kein Austausch der Armaturen nötig. Sie ermöglichen die gewünschte Wassertemperatur zu erreichen, ohne dass der Wasserhahn über eine längere Zeit geöffnet sein muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.